© Wall Street Journal

Apple Chef-Designer kauft sich Millionen-Villa

Apple Chef-Designer kauft sich Millionen-Villa

2217 Quadratmeter, sechs Schlafzimmer, acht Badezimmer, ein Hofgarten, sechs Kamine und eine Aussicht auf die Bucht von San Francisco: Dies darf Jonathan Ive, langjähriger Freund von Steve Jobs, ab nun sein Zuhause nennen. Die fünfstöckige Villa, die eigentlich 25 Millionen US-Dollar wert ist, wurde 1927 von der Architektenfirma Willis Polk & Co fertiggestellt. Das Wall Street Journal veröffentlichte erste Fotos.

Der Kauf dieser Immobilie widerspricht den bisher kursierenden Gerüchten, dass der Designer Apple nach Ende seines Vertrags verlassen und zurück nach England kehren wollte. Ive, der maßgeblich an der Konzeption von zahlreichen Produkten wie dem iPod und iPhone beteiligt war, lebte schon länger mit seiner Frau und seinen Kindern in San Francisco. Für seine Arbeit bei Apple wurde er dieses Jahr zum Ritter geschlagen.

Mehr zum Thema

  • Apple-Chefdesigner zum Ritter geschlagen
  • Jony Ive: "Geld ist nicht Apples Ziel"
  • Apple verliert womöglich Chefdesigner

 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare