© Thomas Prenner

Digital Life

Apple: Motorradfahren kann iPhone-Kamera zerstören

Apple warnt iPhone-Nutzer*innen in einem neuen Support-Beitrag vor starken Vibrationen – speziell solchen, die durch Hochleistungsmotoren in Motorrädern erzeugt werden und über die Griffstange an das Handy übertragen werden. Diese starken Vibrationen können dem Konzern zufolge die iPhone-Kamera beschädigen. Und zwar permanent.

Konkret können die optische Bildstabilisierung (OIS) und der Autofokus (AF) komplett ruiniert werden. Laut MacRumors kommen alle Modelle seit dem iPhone 7 mit diesen beiden Features.

Schwingungsdämpfer bei Mopeds ratsam

Eigentlich ist das Problem nicht neu. Seit Jahren kritisieren zahlreiche Motorradfahrer*innen, dass ihre Kameras nach ihren Fahrten kaputt geworden sind und sie das Handy nicht länger zur Navigation nutzen können. Warum Apple jetzt mit dieser Warnung also nach außen tritt, ist unklar.

Wer mit einem Moped oder Scooter unterwegs ist, sollte sich außerdem einen Schwingungsdämpfer besorgen, um das Risiko zu minimieren.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare