Zur mobilen Ansicht wechseln »

Event BarCraft Classic: Retro-LAN-Party mit Röhre.

Foto: dvision
Am 15. und 16. Dezember findet im Wiener dasWERK die weltweit erste Retro-LAN-Party statt. Auf Röhrenmonitoren wird der Blizzard-Klassiker StarCraft gespielt, das Turnier ist mit dem ehemaligen Profi-Spieler DanY hochkarätig besetzt.

Der Verein [d]vision organisiert mit BarCraft Classic eine LAN-Party im Stile der neunziger und Nuller-Jahre. Von 15. bis 16. Dezember 2012 findet in der Wiener Location dasWERK die weltweit erste Retro-LAN-Party statt, auf der unter dem Motto "Back to Bitmaps" der Blizzard-Klassiker StarCraft gespielt wird. Das 2D-Strategiespiel gilt auch heute noch als Multiplayer-Spiel mit herausragendem Balancing und erhält aufgrund der gewaltigen Fan-Community in Asien trotz seines Alters (1998 erschienen) nach wie vor Patches.

Rahmenprogramm für Nicht-Spieler
Die Turniere werden von den Spiele-Redakteuren Robert Glashüttner (FM4) und Alexander Amon (consol.AT) live vor Ort kommentiert. Stargast des Turniers ist der ehemalige Profispieler Robert `DanY` Stelzer, der es 2004 in die Finalspiele der World Cyber Games geschafft hatte. Das Rahmenprogramm des BarCraft Classic wird sich dem Phänomen aus popkultureller Perspektive widmen und ist auch Nicht-Spielern zugänglich. Präsentiert werden Fan-Arbeiten, musikalische Interpretationen des Original-Soundtracks, Artefakte von E-Sport-Highlights und, nicht zuletzt, original PC-Geräte und Röhrenmonitore als greifbares Zeichen der Fankultur. Des weiteren wird in Vorträgen von Christian Piererfellner (BroodWar-Gamer) und Thomas Schned (BarCraft Austria) das Phänomen StarCraft und dessen Einfluss in Korea, den USA und Europa näher beleuchtet.

Die Voranmeldung für das Turnier ist bereits jetzt online möglich, der Eintritt kostet fünf Euro. Am Samstag findet ab 16 Uhr das Rahmenprogramm sowie das StarCraft-Turnier statt, am Sonntag folgen um 13 Uhr dann die Final-Spiele.

Mehr zum Thema

(futurezone) Erstellt am 28.11.2012, 19:00

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?