Digital Life
06.04.2017

Bewegliche Emojis: Warnung vor WhatsApp-Kettenbrief

Auf WhatsApp kursiert ein Kettenbrief, der Messenger-Nutzer in die Abofalle lockt. Dabei werden neue Emojis versprochen, wenn man andere Nutzer per Nachricht einlädt.

Derzeit kursiert auf dem Messenger-Dienst WhatsApp ein Kettenbrief, der „bewegliche Emojis“ verspricht. Das Angebot: Wenn man die Nachricht binnen fünf Minuten mit 13 WhatsApp-Kontakten oder drei WhatsApp-Gruppenchats teilt, werden die neuen animierten Emojis kostenlos freigeschaltet. Dabei handelt es sich offenbar stets um folgende Nachricht, die auf einen "GetEmoji"-Link verweist: "Kraaasss! es gibt jetzt Emojis, die sich bewegen! Schalte jetzt die neuen beweglichen Emojis frei!"

Betrug mit Sex-Werbung und Abofallen

Das Angebot sollte man aber ausschlagen, wie Mimikama und Onlinewarnungen berichten. Denn sobald der Nutzer der Aufforderung nachkommt und ausreichend Nutzer eingeladen hat, fängt der Ärger erst an. Laut Mimikama beginnt dann das „Handy [des Nutzers] wie wild zu vibrieren und er wird auf diverse Pornoseiten umgeleitet“. Zudem wird man gebeten, die Telefonnummer einzugeben. Hier wird Geld über einen Mehrwertdienst abgebucht – das lässt sich allerdings über eine entsprechende Sperre derartiger Dienste beim Mobilfunker unterbinden.

Derartige Kettenbriefe verbreiten sich immer wieder auf WhatsApp. Zuletzt wurden mit einer ähnlichen Masche „romantische Emojis“ versprochen.