FILE PHOTO: A representation of virtual currency Bitcoin and U.S. One Dollar banknotes are seen in front of a stock graph in this illustration

© REUTERS / Dado Ruvic

Digital Life

Bitcoin nähert sich Allzeithoch

Ende vergangener Woche erreichte Bitcoin mit 62.944 Dollar ein Sechsmonatshoch. Diese Woche könnte die Kryptowährung nach Meinung von Marktbeobachtern ihr im April erreichtes Allzeithoch von 64.895 Dollar überspringen. Am Montagmorgen notierte Bitcoin laut Coinmarketcap bei 61.121 Dollar.

Fonds vor Zulassung

Auftrieb erhält die Kryptowährung durch die für diese Woche erwartete Zulassung eines Fonds auf Basis von Bitcoin-Futures durch die US-Börsenaufsicht SEC. Die Terminkontrakte ermöglichen es Investoren auf den Preis von Bitcoin zu spekulieren und gelten als weniger volatil als eine Investition in Bitcoin selbst.

Eine solche Zulassung könnte Geld von institutionellen Investor*innen in Bitcoin fließen lassen, denen es derzeit nicht erlaubt ist in Kryptowährungen zu investieren. Auch die steigenden Inflationsängste lassen Investitionen in Kryptowährungen steigen.

Auch andere Kryptowährungen steigen

Neben Bitcoin legen auch andere Kryptowährungen zu. Etherum notierte am Montagmorgen laut Coinmarketcap bei 3.864 Dollar und ist ebenfalls nicht mehr weit von seinem im Mai erreichten Allzeithoch von 4.168 Dollar entfernt.

Mehr News zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen lest ihr auf unserem Krypto-Channel futurezone.at/krypto.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare