Representations of virtual currency Bitcoin are placed on U.S. Dollar banknotes

© REUTERS / DADO RUVIC

Digital Life
07/01/2020

Bitcoin-Überweisung von einer Milliarde Dollar sorgt für Aufsehen

Irgendjemand hat eine riesige Menge Bitcoins transferiert. Die Milliarden-Transaktion nährt Spekulationen.

Spätnachts am 27. Juni hat jemand 101.857 Bitcoin überwiesen. Das ist ein Gegenwert von rund einer Milliarde US-Dollar. Entdeckt wurde die ungewöhnlich hohe Transaktion von einem Twitter-Bot. Als Gebühr für die Überweisung sind lediglich 0.48 Dollar angefallen.

Wer steckt dahinter?

Da die Bitcoin-Blockchain öffentlich ist, sind solche Transfers einsehbar. Wer hinter der Milliarden-Transaktion steckt, ist allerdings völlig unklar. Laut Decrypt wird die Wallet, von der die Überweisung ausging, nicht mit einer Krypto-Börse in Verbindung gebracht.

Wallet mit größtem Vermögen

Vielmehr soll sie einem Unternehmen oder einer Privatperson gehören. Demnach wird der Wallet das größte Bitcoin-Vermögen zugeschrieben, das nicht einer Crypto-Exchange zugeordnet ist. Nachdem die gesamte Menge von mehr als 100.000 Bitcoins überwiesen wurde, wurde der Gesamtbetrag aufgeteilt und an zwei weitere Wallets transferiert.

Der Bitcoin-Preis

Nachdem der Bitcoin-Preis zu Beginn der Coronavirus-Pandemie stark eingebrochen ist, hat sich der Wert der Kryptowährung seither wieder erholt. Zurzeit ist ein Bitcoin 9.166 Dollar wert.