Digital Life
29.06.2017

Boring Company: Musk-Firma gräbt Tunnel unter Los Angeles

Die "Boring Company" gräbt laut Elon Musk bereits in Los Angeles. Das erste Teilstück eines Tunnels wurde bereits fertiggestellt.

Elon Musks neueste Firma, die „Boring Company“, kommt mit den Arbeiten an einem Tunnel in Los Angeles gut voran. Der SpaceX- und Tesla-Gründer verkündete auf Twitter, dass die Firma das erste Teilstück eines Tunnels in Los Angeles fertiggestellt hat. „Kein Warten auf Godot mehr“, schrieb Musk in Anspielung auf den Namen der kostspieligen Tunnelbohrmaschine. Die 1200 Tonnen schwere Maschine wurde „Godot“ getauft, inspiriert durch das Samuel-Becket-Theaterstück „Warten auf Godot“.

Wo der Tunnel genau gegraben wird, ist unklar. The Verge vermutet aber, dass Musk die knapp acht Meilen lange und stark befahrene Strecke vom Flughafen LAX nach Culver City bohren könnte. So könnte die Fahrtzeit von 45 auf fünf Minuten reduziert werden. Im April veröffentlichte Bilder zeigten die Tunnelbohrmaschine auf dem Parkplatz von Teslas Firmenzentrale in Hawthorne.

Autos mit Elektroschlitten transportieren

Musk veröffentlichte aber immer wieder kleine Meilensteine. Zuletzt zeigte er im Mai ein Video einer Testfahrt eines Schlittens mit Elektroantrieb. Dieser soll künftig Autos mit bis zu 200 Kilometer durch den Tunnel transportieren. Musk hofft, dass er in Großstädten bis zu 30 verschiedene Ebenen von Tunneln graben kann, die den Verkehr dort deutlich entlasten sollen. Ein entsprechendes Konzeptvideo wurde bereits im April veröffentlicht.