Digital Life
02.01.2018

China testet neue Hyperschall-Waffe

Eine neue ballistische Waffe, die laut Berichten aktuell in China getestet wird, könnte für Radargeräte unsichtbar sein.

Eine Quelle in der US-Regierung hat gegenüber The Diplomat von einer neuen Art Waffe berichtet, die China aktuell testet. Die Rakte fliegt dabei mithilfe eines chinesisches Hyperschallgeschwindigkeits-Gleitfluggeräts (Hypersonic Glide Vehicle, HGV). Das Modell mit der Bezeichnung DF-17 wurde demnach im November erfolgreich ausprobiert. Die Reichweite bei dem neuartigen Waffensystem soll dabei zwischen 1800 und 2500 Kilometer betragen, wie Engadget schreibt.

HGVs sind traditionellen ballistischen Raketen sehr ähnlich und könne sowohl konventionelle als auch nukleare Sprengköpfe transportieren. Sie fliegen allerdings in geringeren Höhen und sind für Radar- und Abwehrsysteme schwer erfassbar. Ein Nachteil der HGVs ist, dass sie beim Sinkflug sehr langsam werden.

Laut dem Bericht könnte die neue Waffe ab 2020 zum Einsatz kommen.