Digital Life
30.12.2017

Chrome-Erweiterung schürft unbemerkt Kryptowährungen

Eine Browser-Erweiterung nutzt die Rechenleistung der Anwender, um im Hintergrund Krypto-Geld zu schürfen. Nun wurde sie offline genommen.

Eine Chrome-Erweiterung mit über 100.000 Nutzern verwendet die CPU-Leistung der Anwender, um verdeckt Kryptowährungen wie Bitcoin zu schürfen. Das berichtet Bleeping Computer, nachdem das Portal vom Sicherheitsexperten Troy Mursch darauf hingewiesen wurde. Die Erweiterung Archive Poster ist demnach für Tumblr-User kreiert worden, um das Posten auf dem Dienst zu vereinfachen.

Seit Anfang Dezember meldeten sich vermehrt Nutzer, die von einer ungewöhnlich hohen CPU-Last nach der Installation der Erweiterung berichteten. Einige hatten auch sehr schnell den Grund dafür durchschaut. Mittlerweile ist Archive Poster vom Chrome Webstore verschwunden. Nutzer, die sich noch installiert haben, wird empfohlen, sie zu deinstallieren.

Das unbemerkte Schürfen von Bitcoin ist in der Vergangenheit vermehrt zu einem Problem geworden. Auch immer mehr Webseiten nutzen die Rechenleistung ihrer Besucher, um digitales Geld zu machen. Die Entwickler des Browsers Opera haben bereits reagiert und eine Funktion in die kommende Version eingebaut, die genau das verhindern soll.