Am Ende des Tests wird eine Handlungsempfehlung angezeigt

© Gregor Gruber

Digital Life
03/21/2020

Coronavirus: Online-Selbsttest verrät Erkrankungs-Risiko

Der Test mit CovApp der Universitätsmedizin Berlin ist in wenigen Minuten erledigt und gibt Handlungsempfehlungen.

Das Coronavirus verunsichert derzeit viele Menschen. Die eingerichtete Hotline 1450 ist nach wie vor überlastet. Anrufer klagen darüber, dass sie lange in der Warteschleife sind und dann erst recht aus der Leitung fliegen.

Um die Hotlines und medizinisches Personal zu entlasten, gibt es jetzt einen Online-Test. CovApp wurde von CharitéUniversitätsmedizin Berlin veröffentlicht. Er enthält 26 Fragen, ist auf Deutsch und Englisch verfügbar und ist in ein paar Minuten erledigt.

Handlungsempfehlungen

Zu den Fragen gehören Symptome, wann man Kontakt mit Erkrankten oder Corona-Verdachtsfällen hatte und Vorerkrankungen. Am Ende des Tests sieht man ein Ergebnis mit empfohlenen Handlungsweisen. Bei dem Test werden laut Charité keine Daten übertragen und er ist vollkommen anonym.

Charité betont, dass dies keinesfalls den Arztbesuch oder gar einen Corona-Test ersetzt. Man solle den Test als Vorstufe dazu sehen, ob ein Anrufen bei der Hotline oder ein Arztbesuch empfohlen ist.

Österreich

Gehört man zur Risikogruppe, ist also möglicherweise infiziert, wird am Ende die Nummer der Hotline und Adressen angezeigt. Da der Test auf Deutschland ausgelegt ist, sind diese nicht für Österreich gültig. Wer hierzulande ernste Bedenken hat, sollte sich bei der Corona-Hotline 1450 melden.

Allerdings sollte man nicht darauf hoffen, dass, wenn man dort den Online-Fragebogen anspricht, auf Corona getestet wird. Derzeit werden in Österreich fast ausschließlich Menschen getestet, die in einem der Risikogebiete waren, oder mit bestätigten COVID-19-Erkrankten engen Kontakt hatten.

Für Österreich gibt es ebenfalls einen Online-Test. Dieser ist mit seinen 3 Fragen allerdings nur rudimentär, verglichen zum deutschen Pendant. Vom Roten Kreuz Oberösterreich gibt es auch einen Online-Fragebogen. Dieser hat 9 Fragen.

Wer sich grundsätzlich zum Coronavirus informieren möchte, aber selbst keine Symptome aufweist, soll auf die Infoline der Agentur für Ernährungssicherheit AGES ausweichen. Diese ist 7 Tage die Woche, 24 Stunden täglich unter 0800 555 621 erreichbar.