© Getty Images/iStockphoto/Cesar Okada/iStockphoto

Digital Life

Daten von 2,3 Millionen Nutzern von Dating-Portal veröffentlicht

In einem Hackerforum wurden private Daten von knapp 2,3 Millionen Nutzern einer Dating-Plattform veröffentlicht. Laut ZDNet handelt es sich um das Portal MeetMindful. Kritische Daten wie Zahlungsinformationen sollen laut den Betreibern nicht publik gemacht worden sein, hingegen aber Name, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Wohnort, Körperdetails, IP-Adresse oder verschlüsselte Kennwörter von Nutzern. 

Dennoch besteht das Risiko einer sogenannten „Sextortion“. Kriminelle nutzen dabei Daten von Dating-Portalen, darunter auch Bilder und Videos, um Nutzer zu erpressen. Mit der Bezahlung eines Lösegelds können sie verhindern, dass die Daten an Familie oder Arbeitskollegen weitergeleitet werden. 

Fotos und Nachrichten sind in diesem Fall nicht enthalten. Die Daten sollen außerdem über 6 Monate alt und nur ein Teil der Nutzer betroffen sein.

Sicherheitslücke geschlossen

In Summe handelt es sich um eine 1,2 GByte große Datei, die im Hackerforum nach wie vor zum Download bereitsteht. Über 1.500 Mal soll der Beitrag schon aufgerufen worden sein – wie häufig die Datei heruntergeladen wurde, ist aber unklar. Die Sicherheitslücke wurde geschlossen und die Sicherheitsmaßnahmen erhöht. Die Betreiber raten den Nutzern, zusätzlich ihre Kennwörter zu ändern.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!