Digital Life
04.02.2019

Die "Super Bowl"-Werbespots der Tech-Unternehmen

Microsoft, Google, Amazon und andere Tech-Unternehmen lassen sich die TV-Werbungen während der Super Bowl einiges kosten.

Fast genauso spannend wie das Spiel selbst und die Halbzeit-Show sind jedes Jahr die Werbespots, die Unternehmen für die TV-Übertragung der Super Bowl produzieren. Und die Marketingabteilungen versuchen sich dabei jedes Jahr gegenseitig zu übertrumpfen.

Kein Wunder wenn ungefähr rund 110 Millionen Zuschauer vor den TV-Geräten das Endspiel der National Football League verfolgen. Eine Werbeminute im TV während der Super Bowl kostet ungefähr um die 10 Millionen Dollar.

E-Auto, Sportsstars und "Feel Good"-Clip

Dieses Jahr schickt etwa Amazon gleich mehrere verschiedene Werbeclips ins Rennen, um auch die verschiedenen Bereiche des Unternehmens zu zeigen.

Microsoft zeigt in seinem Werbespot, wie Technologie das Leben von Menschen verbessern kann. Audi bewirbt sein neues Elektroauto, die Tennisspielerin Serena Williams steht für die Dating-App Bumble vor der Kamera und Google zeigt, wie die Dienste des Unternehmens Menschen rund um den Globus zusammenbringen.