Digital Life
28.11.2014

eBay eröffnet Smart Store mit Touchscreen-Spiegeln

In Smart Stores kann man sich die Kleidung via Touchscreen aussuchen, sie in die Kabine bringen lassen und gleich bezahlen.

Das Online-Auktionshaus eBay will offenbar abermals neue Geschäftsfelder erobern. Wie Wired berichtet, eröffnet der Konzern gemeinsam mit der Designerin Rebecca Minkoff zwei sogenannte Smart Stores in New York und San Francisco.

Kunden, die das Geschäft betreten, stehen dabei vor großen Spiegeln, die gleichzeitig als Touchscreen dienen. Dadurch kann man durch das jeweilige Angebot navigieren und sich verschiedene Kleidungsstücke aussuchen, die einem zusagen. Diese Stücke werden dann von einem Mitarbeiter in eine Umkleidekabine gebracht, wo sie zum Anprobieren bereitliegen.

Auch der Spiegel in der Umkleidekabine ist ein Touchscreen, über den man etwa die Beleuchtung ändern und so etwa verschiedene Lichtstimmungen zu bestimmten Tageszeiten simulieren kann. Das System weiß dabei genau, welche Kleidungsstücke sich gerade in der Kabine befinden und zeigt an, in welchen anderen Farben das Exemplar verfügbar ist. Wahlweise kann man sich das gewünschte Stück per Klick bringen lassen.

Kein Schlange stehen

Hat man seine Auswahl getroffen, kann man direkt über den Touchscreen via PayPal bezahlen und den Store verlassen, ohne sich an der Kassa anstellen zu müssen.

Abgesehen von den zwei Boutiquen von Rebecca Minkoff soll derzeit angeblich die Kette Nordstrom in Betracht ziehen, das Konzept übernehmen zu wollen. Wann genau ein breiteres Publikum die Smart Stores ausprobieren können, ist allerdings noch unklar.