Digital Life
29.10.2017

Elon Musk zeigt erstmals Tunnel unter Los Angeles

Der erste Test-Tunnel von Elon Musks Boring Company ist derzeit erst 150 Meter lang. Bis Februar soll der unterirdische Stau-Bypass unter L.A. 3,2 Kilometer lang sein.

Mit einem auf Instagram veröffentlchten Foto gibt Elon Musk erstmals einen Einblick in die Unterwelt seiner Boring Company. Das Unternehmen gründete Musk mit der Absicht, ein Tunnel-Netzwerk unter Großstädten zu errichten, das schnelle Verbindungen für Personen und Güter unabhängig von der Verkehrslage an der Oberfläche erlaubt. In einem Tweet erklärte Musk, dass der Tunnel, der vom SpaceX-Hauptquartier in Hawthorne (einem Stadtviertel von Los Angeles) Richtung Nordwesten Richtung Flughafen LAX führt, derzeit 150 Meter lang ist. In drei bis vier Monaten soll die Tunnellänge bereits zwei Meilen (3,2 Kilometer) erreicht haben.

Wie TechCrunch berichtet, soll der Tunnel unter L.A. ein Pilotprojekt sein, um die Machbarkeit von Musks Idee festzustellen. In seiner vollen Ausbaustufe soll der Tunnel von Hawthorne nach Nordwesten bis zum Highway 101 reichen. Wir haben versucht, die ungefähre Strecke auf Google Maps darzustellen:

Zweiter Tunnel

Unterdessen gräbt die Boring Company im US-Bundesstaat Maryland bereits einen zweiten Tunnel. Dieser Tunnel könnte in Zukunft Teil eines Hyperloop-Netzwerkes werden. Der Tunnel in Los Angeles hingegen sollte Aussagen von Tesla- und SpaceX-Gründer Musk von Tesla-Fahrzeugen in autonomen Modus befahren werden. Im August veröffentlichte Elon Musk ein Bild, das ein Tesla Model S im Testtunnel zeigt.