Digital Life
20.10.2012

Facebook dreht Frage-Feature ab

Die erfolglose Funktion Questions war als Alternative zu Quora gedacht, konnte sich aber nie richtig durchsetzen. Nun wird sie für Nutzer abgedreht. Zudem gab der Konzern sich künftig zur Gänze auf Smartphone-Nutzung zu konzentrieren und rief das Motto Mobile First aus.

Das im Juli 2010 gestartete Feature „Questions" wird wegen mangelnder Nutzung eingestellt. Bei dem in Facebook integrierten Dienst konnten Nutzer Fragen an Freunde und die Community stellen. Anstatt im Internet zu suchen oder zu recherchieren, sollte der weitere Bekanntenkreis Antworten liefern. Laut Facebook bleibt der Zugriff auf alte, bereits gestellte Fragen vorhanden. Die Funktion soll auch in Gruppen zur Verfügung stehen und als Umfragetool bestehen bleiben.

Kopie von Quora
Das Service orientierte sich stark an der Webseite Quora, die genauso funktioniert. Diese Seite wurde 2009 vom ehemaligen Facebook Technik-Chef Adam D`Angelo gegründet. Questions war für das Vorbild jedoch nie eine Konkurrenz, da es seit dem Start von Fehlern geplagt war. Zudem erreichten die Antworten auf Fragen selten das Niveau und die Ausführung von Quora, wo viele Experten Rede und Antwort stehen.

Mobile First
Die frei gewordenen Ressourcen werden in Suche und Mobile gesteckt. Letzterem gilt aktuell das Hauptaugenmerk. „Wir haben unsere Entwicklung komplett umgestellt", sagte Freitag Vaughan Smith, Vizechef Facebook Mobile. Facebook sei nun eine Mobile-First Firma. Man portiere nicht mehr Funktionen auf Smartphones, sondern die Kernentwickler arbeiten nun direkt für die mobile Version der Plattform. Die Update-Zyklen der Apps werden verkürzt und neue Entwicklungen und Funktionen werden zuerst für das Smartphone konzipiert

Mehr zum Thema

  • Alle gegen Google: Fünfkampf um das Internet
  • Großflächiger Facebook-Ausfall in Europa
  • USA: Facebook führt Want-Button ein