© futurezone

Launch
06/08/2012

Facebook schaltet App Center frei

Wie im Mai angekündigt, hat das soziale Netzwerk nun ein eigenes App Center auf seiner Seite integriert. Mit dem Startschuss in der Nacht auf Freitag sind mehr als 600 Facebook-Anwendungen aufgelistet. Mit dem App Center will Facebook nach Apple- und Google-Vorbild Apps übersichtlich präsentieren. Zukünftig sollen auch kostenpflichtige Apps angeboten werden.

von Martin Stepanek

Das neue App Center, das etappenweise in den über 900 Millionen User-Accounts auftauchen wird, wird auch in den mobilen Facebook-Apps für iOS und Android integriert. Facebook steht unter großem Druck, sein werbebasiertes Geschäftsmodell auf den mobilen Bereich zu übertragen, da mittlerweile mehr als die Hälfte seiner User Facebook mobil nützt, die kleinen Screens das Platzieren von Werbung aber erschwert.

Screenshots und Bewertungen
Das App Center wird am linken Bildschirmrand verfügbar sein und bietet Usern individualisierte Empfehlungen, die Facebook aufgrund der User-Interessen und der Benutzung anderer Apps auf der Plattform zusammenstellt. Analog zu den anderen etablierten App Stores stellt Facebook Screenshots und Bewertungen zur Verfügung, die die Qual der Wahl erleichtern sollen.

Das Angebot ist in Kategorien wie „Spiele“, „News“, „Music“, „Fotos & Videos“ und „Unterhaltung“ unterteilt. Darüber hinaus gibt es einen Bereich für Web-Apps sowie für Facebook-Apps, die auch für Handys und Smartphones optimiert sind.

Mehr zum Thema

  • Facebook: Ein App Center nach Apple-Vorbild