© EPA / JIM LO SCALZO

Digital Life

FBI findet Kapitol-Stürmer per Gesichtserkennung

Das FBI hat einen Kapitol-Stürmer per Gesichtserkennungs-Software ausfindig gemacht. Die gab Hinweise auf das Instagram-Profil seiner Freundin. Auf den Fotos, die sie veröffentlicht hat, konnte der mutmaßliche Täter identifiziert werden, wie die Huffington Post schreibt. Das FBI hat seit Jänner nach ihm gefahndet, nachdem er ein Polizistin angegriffen hatte.

"Das Gesichtserkennungs-Tool hat Ergebnisse ausgespuckt, die mit einer Instagram-Seite einer Person aus Kentucky in Verbindung gebracht werden konnten, die offensichtlich die Freundin des gesuchten Subjekts ist“, heißt es in einer eidesstattlichen Erklärung eines FBI-Agenten. Auf dem Profil seien auch Fotos des Stürmers zu finden. Sie zeigen ihn mit der gleichen grauen Mütze, die auch in einem Video zum Sturm auf das Kapitol zeigt.

"Viel Spaß"

Und dieses Profil habe auch auf das Facebook-Profil der Freundin und des Gesuchten geführt. Zwei Agenten hätten daraufhin vor wenigen Tagen undercover den Arbeitsplatz des mutmaßlichen Täter ausgesucht und sich mit ihm über den Sturm auf das Kapitol unterhalten. Im Zuge dieses Gesprächs habe der Verdächtige mitgeilt, am Angriff teilgenommen und „verdammt viel Spaß“ gehabt zu haben, wie das FBI mitteilt.

Eine Woche nach dem Undercover-Einsatz wurde er verhaftet.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare