© ProPublica

Digital Life

Dramatische Videos: Angriff auf Kapitol aus der Sicht der Rechten

Am 6. Jänner haben Anhänger des US-Präsidenten Donald Trump das US Kapitol gestürmt. Viele der Anhänger filmten die Geschehnisse und teilten sie.

Viele dieser Videos wurden allerdings nicht von einer breiten Masse gesehen, da sie auf Parler geteilt wurden, das später von Amazon offline genommen wurde. Das soziale Netzwerk ist berüchtigt dafür, eine überwiegend rechte Community anzuziehen und angehäuft zu haben.

Chronologisch geordnet

Das Recherche-Netzwerk ProPublica hat sich zur Aufgabe gemacht zu zeigen, wie der Angriff auf das US Kapitol aus der Sicht von Parler ausgehen hat. Auf dieser Website sind über 500 Videos gesammelt, in einer Timeline angeordnet und markiert, ob sie in den Straßen von Washington D.C., in der Nähe des Kapitols oder im Kapitol aufgenommen wurden.

Die Videos zeichnen ein erschütterndes Bild davon, was passiert ist. Während Trump-Unterstützer nach wie vor die Geschehnisse als „friedlichen Protest“ bezeichnen, ist in den Videos deutlich zu sehen, wie Polizisten von der Meute angegriffen, mit Gegenständen beworfen, geschlagen und mit Pfeffer-Spray attackiert werden.

Videos von Hacker erhalten

ProPublica konnte dieses Videos erlangen, weil Hacker nahezu alle Inhalte, die jemals auf Parler veröffentlicht wurden, herunterladen konnten, bevor Amazon das soziale Netzwerk offline geschaltet hat. Über die Meta-Daten konnten 2.500 aus über einer Million Videos identifiziert werden, die mit dem Angriff auf das Kapitol zu tun haben.

Diese wurden gesichtet und schließlich über 500 Videos, die laut ProPublica wichtig sind, um die Ereignisse nachzuvollziehen, zeitlich geordnet veröffentlicht. ProPublica hat dies nach eigenen Angaben getan, damit die Zuseher sich selbst eine Meinung davon machen können, was passiert ist.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!