Digital Life
14.08.2018

FBI warnt Banken vor globalen Angriffen auf Bankomaten

Die US-Bundespolizei FBI hat Hinweise auf weltweit konzertierte „Cashout“-Attacken auf Geldausgabeautomaten.

Das Federal Bureau of Investigation (FBI) hat vergangene Woche Banken vor einem großangelegten Bankomaten-Betrug von Cyberkriminellen gewarnt, berichtet der US-Sicherheitsexperte Brian Krebs.

Bei solchen Angriffen, die im Fachjargon „ATM cashout“ genannt werden, werden Banken und Kartendienstleister mit Schadsoftware angegriffen, um Betrugskontrollen und Transaktions-Limits außer Kraft zu setzen. Danach wird mit geklonten Bankkarten konzertiert Geld von Bankomaten abgezogen.

Laut Krebs konnten Angreifer mit dieser Methode zuletzt mehr als zwei Millionen Dollar von einer US-Bank erbeuten. In der aktuellen Warnung ist von einer globalen Attacke die Rede. Das FBI forderte die Finanzinstitute auf ihre Sicherheitsvorkehrungen zu verstärken.