Digital Life
02/15/2011

Firefox-Chef verlässt Mozilla

Mike Beltzner, der knapp sechs Jahre für den Browser zuständig war, verlässt das Unternehmen in Richtung des Start-ups DownUnder GeoSolutions.

Mike Beltzner hat offenbar genug von Webbrowsern. Nach Veröffentlichung der kommenden Firefox-Version wird der Chefentwickler das Unternehmen verlassen. Sein neuer Arbeitgeber wird das Start-up DownUnder GeoSolutions, das sich mit der Visualisierung von seismischer Vorgänge beschäftigt. Den Wechsel begründet Beltzner damit, dass er sich neuen Herausforderungen stellen wolle.

Die Entscheidung sei ihm nicht leicht gefallen, so Beltzner in einem Eintrag in seinem Weblog. In naher Zukunft wird er Mozilla jedoch noch nicht verlassen, Beltzner will die Veröffentlichung von Firefox 4 abwarten und anschließend noch an der ersten Phase von Firefox 5 mitarbeiten. So soll ein geordneter Übergang ermöglicht und sichergestellt werden, dass Firefox 5 ein erfolgreicher Start gelingt. Erst danach werde sich Beltzner seinen neuen Aufgaben widmen.

Mehr zum Thema:

Firefox 4: Neue Betaversion noch schneller

(futurezone)