Digital Life
13.03.2018

"Game of Thrones": Fünf Spin-Offs nach dramatischem Finale

Manager des Senders HBO verrieten ihre Pläne für die achte Staffel der Kult-Serie "Game of Thrones" und die Zeit danach.

Im Rahmen der Konferenz "Innovative TV" in Israel sprachen hochrangige Mitarbeiter des US-Kabel-TV-Senders HBO über das mit Spannung erwartete Finale der Kult-Serie "Game of Thrones" (GoT). Francesca Orsi, Leiterin der Drama-Abteilung bei HBO, verriet dabei etwa, dass die Hauptdarsteller der Serie zu einem streng geheimen Termin eingeladen worden waren, um gemeinsam die Drehbücher für die sechs Episoden der achten und letzten Staffel von GoT zu lesen.

"Das war ein wirklich mächtiger Moment in unseren Leben und unseren Karrieren", meint Orsi gegenüber Variety. "Niemand hatte die Drehbücher vorab erhalten und einer nach dem anderen stürzte in den Tod." Gemeint ist der Tod der Charaktere in der Serie, kein realer Tod. Wie Orsi schildert, standen nach der gemeinsamen Lesezeit alle Anwesenden auf und applaudierten für mehr als 15 Minuten. "Es war unglaublich. Am Ende blickten alle runter und wieder rauf und Tränen standen in ihren Augen."

"Keine Fortsetzung wäre ein Dienstvergehen"

Nach dem offensichtlich dramatischen Ende der Serie sollen aber Spin-Off-Serien folgen, die in der "Game of Thrones"-Welt spielen. "Es wäre wie ein Dienstvergehen, wenn wir es nicht fortsetzen würden", meint Orsi. "Deswegen brachte das drei, vier, fünf Spin-Offs hervor. Wir machen eine große Sache daraus." Ob die genannte Zahl von fünf Spin-Offs wörtlich zu nehmen ist, bleibt unklar. Die achte GoT-Staffel wird 2019 ausgestrahlt. Der genaue Zeitpunkt ist noch nicht bekannt. In Österreich wird man die Serie wahrscheinlich wie bisher auf dem Pay-TV-Sender Sky zu sehen bekommen.