At The Subway Station

© Getty Images/iStockphoto / SrdjanPav/iStockphoto

Digital Life
11/06/2019

Gewaltaufruf gegen Frauen nach Manspreading-Posting der Wiener Linien

Manspreading vs. She-Bagging: Im Netz gibt es nun eine "Gegenkampagne", die einen Aufruf zur Gewalt gegen Frauen beinhaltet.

von Barbara Wimmer

„Owa mit da Toschen, sonst gibt’s auf die Goschn!“ – Dieser Spruch war am Mittwoch zusammen mit einem Bild, das eine Frau in den öffentlichen Verkehrsmitteln zeigt, die mehrere Sitzplätze mit Handtaschen belegt, in einer Subreddit zu finden. Es soll laut dem Poster ein „Gegenentwurf der Manspreading-Kampagne der Wiener Linien“ darstellen.

 

Wiener Linien sprachlos

Die Wiener Linien hatten mit dem Spruch "Sei ein Ehrenmann und halt deine Beine zam!" zwei Tage zuvor via Social Media ein Posting veröffentlicht, mit dem sie das Bewusstsein für das sogenannte Manspreading schärfen wollten. Manspreading nennt man es, wenn sich Männer mit gespreizten Beinen ausbreiten und damit mehr als nur einen Sitzplatz für sich beanspruchen.

Der „Gegenentwurf“ beinhaltet, anders als das Posting der Wiener Linien, das kontrovers diskutiert wurde, einen Aufruf zu Gewalt gegen Frauen in öffentlichen Verkehrsmitteln in Wien. „Wir würden so etwas seitens der Wiener Linien niemals machen. Aufrufe zu Gewalt gibt es nicht bei uns“, sagt Barbara Pertl, Pressesprecherin der Wiener Linien, im Gespräch mit der futurezone.

Mit im Bild auf Reddit war auch das Logo der Wiener Linien. „Wir sind derzeit intern am abklären, ob wir rechtliche Schritte einleiten werden“, so Pertl. „Zu dem Posting selbst, fällt mir nichts ein. Ich kann mir nicht vorstellen, wer so reagiert.“

Reddit sperrt den Thread

Update, 17:18 Uhr: Der Beitrag wurde mittlerweile von einem Moderator aus der Subreddit-Gruppe r/austria gesperrt, weil er nicht den Regeln entsprach. Das bedeutet: Nutzer können nichts mehr posten, das Bild kann noch angeklickt werden. Auf Reddit heißt es seitens eines Moderators dazu: "Wir wollen, dass r/Austria ein Platz für lebendige Diskussionen ist, wo unterschiedliche Ansichten willkommen sind. Um das sicherzustellen, müssen wir Verhalten, welches nur dazu dient Diskussionen zu schädigen, unterbinden. Kommentare und Postings die darauf abzielen, Streit zu schüren, werden nicht toleriert. Wiederholungstäter werden gewarnt und schlussendlich gebannt. Das betrifft in geringerem Ausmaß auch User, die auf den Troll reagieren. Obwohl wir verstehen, dass es manchmal unmöglich ist sich bei einem hetzerischen Kommentar oder Post zurück zu halten, werden wir Leute die wiederholt Trolle füttern auch bestrafen."

Hoden vs. Taschen

Auf Reddit gaben sich die Nutzer vor der Sperre des Threads gespalten. „Falls das Satire sein soll, bitte kennzeichnen“, schreibt etwa ein User. Andere halten das Bild für gelungen, den Spruch aber für daneben. Auf Twitter sorgte das Sujet vor allem für „Das kann nicht euer Ernst sein“-Rufe.

Die Einkaufs- und Handtaschen der Frauen, die auf freien Sitzplätzen abgestellt werden, wurden auf Social Media von einigen Männern bereits in den vergangenen Tagen als „viel größeres Problem“ thematisiert. Männer würden aufgrund ihrer Geschlechtsteile „mehr Platz“ benötigen, so die Argumentation dieser Gruppe. So titelte etwa auch die satirische „Tagespresse“ mit „Erstmals ohne Manspreading U-Bahn gefahren: Mann fallen Hoden ab“.