© Google

Wahlfreiheit

Google+ bringt Geschlechts-Angabe in eigenen Worten

Während man sich bisher auf Googles Social Network Google+ entweder für "männlich", "weiblich" oder "anders" entscheiden musste, werden künftig mehr Optionen zur Verfügung stehen. Neben "männlich" und "weiblich" gibt es künftig die Möglichkeit zu "keiner Angabe", sowie "benutzerdefiniert". Dabei steht eine freie Angabe des Geschlechts in eigenen Worten zur Verfügung.

Google will damit vor allem den Bedürfnissen der LGBT-Gemeinde entgegenkommen und betont in einem Posting auch, für die Neugestaltung der Geschlechtsangabe in Google+-Profilen mit "Gruppen" zusammengearbeitet zu haben. Welche Gruppen damit genau gemeint sind, wird nicht erwähnt.

Wie TechCrunch berichtet, hat sich Google in der Vergangenheit stets als Verfechter der Rechte von Homosexuellen hervorgetan. Die neue Wahlfreiheit bei Google+ soll innerhalb der nächsten Woche im Social Network ausgerollt werden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare