© dapd(c) AP

Querverbindungen

Google führt Kevin-Bacon-Suchoption ein

Auf der weltgrößten Suchmaschine kann man ab sofort die Vernetzungen von Schauspielern bis hin zum Hollywood-Star Kevin Bacon zurückverfolgen. Mit der Eingabe der Worte “bacon number” vor dem Namen eines Schauspielers werden Kollegen gefunden, die in jeweils denselben Filmen mitgespielt haben und in einzelnen Separierungsschritten aufgelistet.

Die neue Funktion folgt laut TheNextWeb dem Spiel “Six Degrees of Kevin Bacon”, einer Abwandlung des Prinzips “Six Degrees of Separation”. Letzteres geht davon aus, dass jeder Mensch jeden anderen auf dem Planeten über sechs Ecken kennt. Dasselbe Prinzip auf die Filmwelt umgelegt ist dann die Kevin-Bacon-Version.

Vorgeschichte

Der Schauspieler hatte 1994 gegenüber einem Filmmagazin angegeben, bereits mit Jedem in Hollywood zusammengearbeitet zu haben. Daraufhin wurde Bacon satirisch ins “Zentrum des Universums” erhoben. Ein paar Studenten erfanden daraufhin das Spiel “Six Degrees of Kevin Bacon”, durch welches sich Bacon selbst zunächst lächerlich gemacht fühlte. Bald sprang er jedoch auf den Scherz auf und nutzte ihn für einen guten Zweck. Bacon gründete die Webseite sixdegrees.org, welche Spenden für wohltätige Zwecke sammelt.

Mehr zum Thema

  • Suchbegriff: Google zensiert "The Pirate Bay"
  • Kindle Fire HD: Zwangswerbung und Bing-Suche
  • Bing startet Suchprogramm für Facebook-Fotos

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare