Digital Life
30.06.2015

Google Photos kategorisiert Schwarze als "Gorillas"

Nach Flickr muss auch Googles Foto-Dienst offenbar beim automatischen Tagging schnellstmöglich nachbessern.

Googles neuer Foto-Dienst kategorisiert Aufnahmen automatisch danach, was darauf zu sehen ist. Dass das an sich beeindruckende System noch nicht immer zielsicher ist, zeigte sich nun anhand eines aktuellen Vorfalls. So stellte ein Nutzer auf Twitter fest, dass Fotos von seinen dunkelhäutigen Freunden von der App als „Gorillas“ gekennzeichnet wurden

Google wurde auf den 21-jährigen Programmierer aus New York aufmerksam und gab an, das Problem schnellstmöglich beheben zu wollen. Google-Entwickler Yonatan Zunger erklärte via Twitter, dass daran gearbeitet werde. Demnach sei der Fehler „hoch auf meiner Liste an Bugs, die man nie haben will“, so Zunger.

Auch Flickr mit ähnlichen Problemen

Berichtet wurde von dem Vorfall unter anderem bei Yahoo Tech. Yahoo hatte aber auch selbst auf seiner Foto-Plattform Flickr mit sehr ähnlichen Problemen zu kämpfen. Dort wurden dunkelhäutige Menschen mit den Attributen„Affe“ und „Tier“ versehen. Darüber hinaus wurde das Nazi-Konzentrationslager Auschwitz mit „Sport“ gekennzeichnet.