DLD 2012
01/23/2012

Groupon: Schnäppchen für 143 Millionen Nutzer

CEO Andrew Mason sprach in München von 10.000 Mitarbeitern

von Jakob Steinschaden

Im Rahmen der DLD-Konferenz in München hat Groupon-Chef Andrew Mason neue Zahlen zu seinem an der Börse notierten Schnäppchen-Portals bekannt gegeben. Aktuell würden 143 Millionen eMail-Adressen täglich mit dem Newsletter zu Tagesangeboten versorgt werden. Mason sagte außerdem, dass derzeit mehr als 10.000 Personen für die drei Jahre alte Firma arbeiten würden, 70 Prozent davon würden außerhalb der USA tätig sein. Groupon ist derzeit in 47 Ländern vertreten. Insgeamt will Groupon seinen Nutzern etwa 1,1 Mrd. Dollar erspart haben.

Die große Anzahl an Mitarbeitern sei für das Tagesgeschäft von Groupon überlebensnotwendig. Anders als bei Facebook oder Google würde die die Hölle ausbrechen, wenn die Belegschaft nur einen Tag aussetzen würde. Aus diesem Grund bezeichnete Mason seine Firma auch nicht als reine Technologie-Firma, sondern als Hybrid. Die Firma laufe noch nicht perfekt und würde sich weiter darauf fokussieren, die Händler zufriedenzustellen.

Außerdem lobte er die Samwer-Brüder, die Groupon im vergangenen Jahr den Klon CityDeal verkauft haben. Sie seien die besten Geschäftsmänner, die er in seinem Leben getroffen habe, und er sei sehr froh, sie an Bord zu haben. Die vielen anderen Copycats hätten es sehr schwer, mit Groupon konkurrieren zu können, weil das Tagesgeschäft essenziell für den Erfolg sei.

Mehr zum Thema

  • USA machen gegen EU-Datenschutzpläne mobil
  • Tumblr: 120 Millionen Nutzer pro Monat
  • Twitter will Büro in Deutschland aufmachen
  • Reding: "Keine Netzsperren in Europa"
  • DLD: Livestreams für Daheimgebliebene
  • DLD 2012: Internet-Prominenz tagt in München
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.