Digital Life
21.07.2016

Kickass Torrents vom Netz genommen, Betreiber verhaftet

Der mutmaßliche Gründer der Torrent-Site KickassTorrents (KAT) wurde in Polen verhaftet. Die US-Behörden werfen ihm Urheberrechtsverletzungen und Geldwäsche vor.

Kickass-Torrents ist vermutlich die am meisten genutzte Torrent-Site im Netz. Die US-Behörden haben nun die Verhaftung von Artem Vaulin bekannt gegeben. Sie werfen dem aus der Ukraine stammenden Gründer von KickassTorrents unter anderem Beihilfe zu „kriminellen Copyright-Verletzungen“ und Geldwäsche vor. Mit Hilfe von KickassTorrents seien seit der Gründung des Angebots im Jahr 2008 urheberrechtlich geschützte Inhalte im Wert von mehr als einer Milliarde Dollar illegal vertrieben worden, ist in einer Aussendung des US-Justizministeriums zu lesen.

Die US-Strafverfolger dürften den 30-Jährigen ausfindig gemacht haben, in dem sie sich als Werbetreibende ausgaben, berichtet TorrentFreak. Auf diese Art konnten sie ein mit der Torrent-Suchmaschine in Verbindung stehendes Bankkonto identifizieren. Auch Apple dürfte die Behörden mit Daten versorgt haben. Eine iTunes-Transaktion wurde von derselben IP-Adresse aus getätigt, wie Log-ins auf die Facebook-Seite von KAT. Die US-Behörden leiteten auch die Beschlagnahme mehrerer Domains von KickassTorrents ein.