Digital Life
01.09.2013

Handy-Foto von Papst sorgt online für Wirbel

© Bild: AP

Ein Handy-Schnappschuss von Papst Franziskus mit einigen Jugendlichen im Vatikan beschäftigt Nutzer sozialer Onlinenetzwerke.

Nachdem einer der Jugendlichen das mit ausgestrecktem Arm per Mobiltelefon aufgenommene Foto bei Facebook veröffentlicht hatte, verbreitete es sich am Samstag rasant im Internet.

Auf dem Foto zu sehen sind ein etwas verdutzt wirkender Papst sowie zwei junge Frauen und ein junger Mann. Beobachter im Vatikan werteten die Bereitschaft des 76-jährigen Oberhaupts der katholischen Kirche, für das Foto zu posieren, als weiteren Bruch mit vatikanischen Gepflogenheiten. Franziskus hatte seit seinem Amtsantritt im März bereits mehrfach mit ungewöhnlich lockeren Auftritten in der Öffentlichkeit überrascht. Auch wurde er dafür bekannt, Menschen, die ihm Briefe schreiben, zurückzurufen.

Das nun im Internet kursierende Foto entstand am Mittwoch, als sich der Papst mit jungen Gläubigen aus Norditalien traf. Die darauf zu sehenden Jugendlichen gingen Augenzeugen zufolge nach dem Treffen auf den Papst zu und baten um die gemeinsame Aufnahme. „Das ist das Ende der Welt, wie wir sie kennen", schrieb ein Nutzer im Kurzbotschaftendienst Twitter.