Digital Life
29.11.2018

Handydieb in Innsbruck durch Selfies aufgeflogen

Die aufgenommenen Bilder wurden automatisch an die Cloud des Besitzers geschickt.

Weil er mit einem gestohlenen Handy Selfies gemacht hat, ist ein 32-jähriger mutmaßlicher Handydieb nun aufgeflogen. Der Marokkaner hatte das Mobiltelefon in einem unbeobachteten Moment in einem Lokal in Innsbruck gestohlen, berichtete die Polizei am Donnerstag. Danach machte er Selfies, die automatisch an die Cloud des Handybesitzers geschickt wurden.

Dadurch konnte der 32-Jährige schließlich von der Polizei ausgeforscht werden. Er wurde vorübergehen festgenommen. Das Mobiltelefon wurde sichergestellt.