Digital Life
05.11.2013

IBM bringt diese Woche Spitzen-Start-ups nach Wien

Am 8. November werden beim IBM SmartCamp in Wien innovative Start-ups aus Europa gekürt. Auch ein österreichisches Jungunternehmen ist im Rennen. Der Eintritt ist kostenlos.

Sieben Start-ups mit kreativen Geschäftsideen aus ganz Europa rittern beim Finale des IBM SmartCamp, das diesen Freitag im Palais Auersperg in Wien stattfindet, um zwei Plätze beim globalen Finale im Silicon Valley. Unter den europäischen Kandidaten befindet sich auch ein Start-up aus Österreich. Die anderen Einreichungen kommen aus Deutschland, Frankreich, Israel, Italien, Spanien und Großbritannien. Die Entscheidung darüber, wer im Februar 2014 zum internationalen Finale nach Kalifornien fahren darf, fällt am Freitag den 8. November.

Freier Eintritt

Die Veranstaltung ist an diesem Tag öffentlich zugänglich. Interessenten können sich die Entscheidung und die die Präsentationen der europäischen Spitzen-Start-ups bei freiem Eintritt ansehen. Zwischen den Präsentationen und der Kür der Gewinner gibt es Vorträge, unter anderem von Julie Meyer, Gründerin und CEO von Ariadne Capital. Die Veranstaltung beginnt am Freitag um 12:45, die Entscheidung der Jury folgt am späten Nachmittag.

Eigener Publikumspreis

Die teilnehmenden Start-ups müssen software-basierte B2B-Lösungen anbieten, die zur Lösung aktueller globaler Probleme beitragen. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt des SmartCamps auf den Themen Big Data, Cloud und Mobile Business. Neben der Abstimmung der Jury, die aus hochrangigen IBM-Managern und Unternehmern vom Fach besteht, gibt es auch einen People's Choice Award. Fans können hier bereits jetzt online für ihr Lieblings-Projekt abstimmen. Wer sich die Chance, einige der interessantesten Start-ups Europas und deren Urheber live zu erleben nicht entgehen lassen will, kann sich hier anmelden.