Digital Life
05.02.2015

2017 will Netflix in 200 Ländern verfügbar sein

Netflix setzt seine globale Expansion fort und plant in den kommenden zwei Jahren die Erschließung von 150 neuen Märkten. In Japan soll Netflix im Herbst an den Start gehen.

Die US-Onlinevideothek Netflix will sein Geschäft im Herbst auf Japan ausweiten und ein Büro in Tokyo eröffnen. Der Start von Netflix in Australien und Neuseeland sollen schon kommendes Monat erfolgen.

Damit setzen die US-Pioniere ihre angekündigte globale Expansion fort, die nach Firmenangaben innerhalb von zwei Jahren 150 neue Märkte erschließen soll. Derzeit ist Netflix in rund 50 Ländern verfügbar.

Solide Geschäftszahlen

Ende Jänner hatte das Unternehmen eine Steigerung des Nettogewinns im vierten Quartal um 72 Prozent auf 83,4 Mio. Dollar bekanntgegeben. Der Umsatz des Produzenten von TV-Serien wie „House of Cards“ legte um ein Viertel auf 1,5 Mrd. Dollar zu.

Mit einer Steigerung der Abonnentenzahl von 4,3 Mio. auf 57,4 Mio. weltweit konnte Netflix zudem seine eigenen Prognosen trotz einer Abschwächung in den USA übertreffen.

Netflix in Bildern

1/21

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Netflix

Seit Herbst in Österreich

Netflix ist seit dem vergangenen Jahr auch in Österreich zu empfangen und konkurriert im deutschsprachigen Raum etwa mit der ProSiebenSat.1 PSMGn.DE-Tochter Maxdome, dem Dienst Watchever des französischen Medienriesen Vivendi VIV.PA und dem Amazon AMZN.O-Online-Streamingangebot Prime Instant Video.