Digital Life
30.12.2017

Ins Netz gegangen - Best of 2017

Unter den besten Video-Fundstücken des Jahres: Tödliche Roboter, eine Achterbahn am Strand, wahnsinnige Geschwindigkeit, lehrreiche Lektionen und mehr.

2017 haben wir zwischendurch wieder eine gewaltige Menge an Videos angesehen und eine Auswahl daraus jeweils am Wochenende präsentiert. Aus den insgesamt 430 in diesem Jahr veröffentlichten Beiträgen haben wir die 20 besten herausgefiltert. Die Bewertung war wie üblich streng subjektiv. Hier die Top Twenty 2017 im Countdown:

ING Best of 2017

1/20

Platz 20) Visuell überzeugend: Ein kurzes, aber unheimlich ästhetisches Porträt des Rodeoreiters Cody Campbell.

19.) Was autonome Killer-Roboter anrichten können, zeigt der Kurzfilm "Slaughterbots" auf einprägsame Art.

18.) Lip-Synching mit Babys ist ein großer Spaß, vor allem wenn sie so düster dreinschauen.

17.) Der wohl günstigste Tesla der Welt hat 6500 Dollar gekostet. Man muss jedoch Profi-Mechaniker sein und ein gutes Händchen beim Gebrauchtwagenkauf haben, um so etwas zu bewerkstelligen.

16.) Dieser Klavierspieler wollte schon immer Solos wie Guns-N-Roses-Gitarrist Slash hinlegen. Mit ein paar Modifikationen klappt das auch.

15.) Der Überfall des Jahres: Was auch immer in diesem Kübel war, es muss lecker gewesen sein - nicht nur für das Lama, auch für das bestohlene Kind.

14.) Wenn zwischen Musikstücken die Lautstärke sprunghaft für einen Werbespot ansteigt. Das Erlebnis kennen nicht nur Spotify-Nutzer.

13.) Diese Lego-Achterbahn am Strand ist so cool, dass man gerne selbst drin sitzen würde, aber leider – zu groß dafür.

12.) Von der Skipiste zum brasilianischen Strand – die schwerelosen Abenteuer des Paragleit-Profis Jean-Baptiste Chandelier sieht ziemlich großartig aus.

11.) Wenn du 2017 vergeblich gegen den Ohrwurm "Despacito" gekämpft hast, versuchs mal mit dieser Schnarch-Version.

10.) Dieser Supermarkt-Mitarbeiter zeigt bei der Waren-Bestandsaufnahme durch Zahlencode-Eingabe unglaubliche Fingerfertigkeit.

9.) Alarm im Elefantengehege. Ein Junges ist ins Wasserbecken gefallen. Zwei Erwachsene reagieren schnell. Die Aktion erzeugt auch im Nachbargehege einige Unruhe.

8.) Das Spiel Leben ist der Inhalt dieses Tutoriums. Wie viele Levels man durchlaufen muss ist unklar, was danach passiert ebenso.

7.) 2017 hat einige rasante Beschleunigungs-Videos gebracht, u.a. mit einem Bugatti Veyron und einem Koenigsegg Agera. Letzteres Fahrzeug wird hier auf 450 km/h getreten.

6.) Bei so viel Aufwand für ein Werbevideo für einen gebrauchten Suzuki Vitara muss der Verkäufer ein besonders lukratives Angebot bekommen haben.

5.) Genau den Nerv vieler Eltern hat dieses Video getroffen. Eine Mutter versteckt sich darin vor den Kindern, denn "sie wollen alles was du hast. Sie gehen niemals weg."

4.) Das spektakulärste Basejump-Video des Jahres: Zwei Draufgänger in Wingsuits springen von einem Berg in ein Flugzeug hinein.

3.) Gute Lehre aus dieser Straßenszene: Wer sich im Leben zu sehr mit Herumschimpfen aufhält, vergisst die wirklich wichtigen Dinge, etwa eine Stange im Weg. 9,4 Millionen Zuseher haben diese Lektion gelernt.

2.) Der größte Schreck des Jahres: Wenn man auf dem Mountainbike im Wald plötzlich von einem Bär gejagt wird. 11,7 Millionen Personen haben mitgefiebert.

1.) Das beste Video des Jahres dreht sich um die Geschichte der ganzen Welt. Niemand kann so viel Information in 20 Minuten unterbringen wie Bill Wurtz. 36 Millionen Menschen haben sich das angesehen.

Nachlese

Ins Netz gegangen - Best of 2016

Ins Netz gegangen - Best of 2015

Ins Netz gegangen - Best of 2014