Digital Life
16.03.2016

Islamistische Inhalte: Oberösterreichischer Verein gehackt

Der Gewerbeverein der oberösterreichischen Gemeinde Vorchdorf wurde Ziel eines Hackerangriffs. Deren Homepage wurde durch islamistische Botschaften ersetzt.

Der Internetauftritt des Werbering Vorchdorfs, der die wirtschaftlichen und kulturellen Aktivitäten der Region bewirbt, wurde laut ORF in der Nacht auf Mittwoch Ziel eines Hackerangriffs. "Hacked By Mr-x & Mr-Ojz", prangerte auf der in schwarz gehaltenen Webpage, die mit islamistischen Botschaften und Schockbildern den "Terror gegen Muslime" anprangerte. Die Inhalte stammen von der Hackergruppe Tunisian Fallaga Team, einer tunesischen Verbindung, die bisher vor allem mit Angriffen auf französische, tunesische und israelische Webseiten aufgefallen war.

Zufälliger Angriff

Ob die Seite der 7000-Einwohner-Gemeinde in Oberösterreich tatsächlich von den tunesischen Hackern ausgehebelt wurde oder eine andere Gruppierung mit Inhalten der Seite nur diesen Anschein erwecken wollte, ist völlig unklar. Laut Alois Knapp, Chef des Bereiches Internetkriminalität im LKA, sei das Tunisian Fallaga Team noch nie in Oberösterreich aktiv gewesen. Er geht davon aus, dass die Homepage aufgrund von Sicherheitslücken zufällig in das Visier der Hacker geraten sei.

Die Betreiber der Seite konnten den Angriff am späten Mittwochvormittag abwehren. Welche Sicherheitslücken den Angriff überhaupt ermöglichten, ist zur Stunde unklar. Laut dem Webseiten-Verantwortlichen Gerhard Radner prüfe man gerade die Logs. Die Seite sei eigentlich gut verschlüsselt gewesen, sagte Radner zur futurezone. Das Landeskriminalamt (LKA) und der Verfassungsschutz ermitteln.