© Alexander Limbach - stock.adobe.com / adobestock

Digital Life
07/04/2019

ITSV kooperiert mit weXelerate im Bereich künstliche Intelligenz

Durch künstliche Intelligenz soll die Digitalisierung im österreichischen Gesundheitswesen vorangetrieben werden.

Die IT-Services der Sozialversicherung GmbH (ITSV) kooperieren ab sofort mit weXelerate. So sollen Innovationen vorangetrieben werden. „Die ITSV ist der Digitalisierungs-Enabler im österreichischen Gesundheitswesen. Um diese Stärken langfristig auszubauen, kooperieren wir mit weXelerate und setzten hier besonders auf Projekte im Bereich künstliche Intelligenz“, sagt Hubert Wackerle, einer der beiden Geschäftsführer der ITSV.

Als eines der ersten Start-ups im Wiener weXelerate-Campus, wird ITSV mit Mostly AI zusammenarbeiten. „Der Markt für KI-basierende synthetische Daten muss erst entwickelt werden, da er in dieser Form noch nicht existiert. Dies ist für uns eine sehr spannende Herausforderung und die Unterstützung der ITSV GmbH ist für uns ein großer Gewinn“ sagt Michael Platzer, CEO von Mostly AI.

KI-Lösung für Sozialversicherte

ITSV rechnet damit, dass nicht nur das Unternehmen, sondern letztlich auch alle 8,7 Millionen Versicherten in Österreich von der Kooperation mit weXelerate profitieren werden. Die ITSV hat bereits erste Projekte in Umsetzung, wie beispielsweise die automatisierte Erstattung von Wahlarztkosten durch KI-Unterstützung. Dabei wird mit Texterkennung gearbeitet, welche relevante Lösungen plausibilisiert, wodurch der Bearbeitungsprozess beschleunigt wird.
 
„Neben Mostly AI kooperiert ITSV auch mit Txture aus unserem dritten Batch. Die Basis für erfolgreiche Innovationsprojekte wurde hier in Rekordzeit gelegt. ITSV versteht es hervorragend, unser Ökosystem zu nutzen, das zeigen die raschen und konkreten Projektfortschritte“, sagt Awi Lifshitz, Geschäftsführer von weXelerate.