© Stephan Borowiczeny

Digital Life
08/06/2019

Kassetten feiern Comeback

Alle, die sich unter Audiokassetten noch etwas vorstellen können, dürfen sich freuen: Sie erleben eine Renaissance.

Die Generation Z kann sich unter Kassetten vielleicht gar nicht mehr viel vorstellen. Millennials und ältere Generationen überkommt bei dem Gedanken an den Tonträgern hingegen ein Hauch von Nostalgie. Und die können sich auf ein Comeback freuen.

Denn Audiokassetten erleben derzeit ihre Renaissance. Der Grund dafür sind unter anderem die britische Indie-Band The 1975, Kylie Minogue sowie die irischstämmige US-amerikanische Singer-Songwriterin Billie Eilish. Sie haben ihre Musik in großen Mengen auf dem elektromagnetische Band herausgegeben und deren Verkaufszahlen in Großbritannien auf das höchste Level in den vergangenen 15 Jahren gepusht.

Top-Verkäufe

Immer mehr Musik-Liebhaber nutzen ältere Formen der Wiedergabe. Laut einer Erhebung der Official Charts Company steigt die Beliebtheit von Alben auf Kassetten tendenziell an. Seit 2004 wurden in diesem Jahr in Großbritannien die meisten verkauft, angeführt vom The 1975-Album „A Brief Inquiry Into Online Relationships“ - mit insgesamt 8.000 Kopien. 7.000 davon wurden bereits in der ersten Woche nach Veröffentlichung erworben. Das macht sie zur bestverkauften Kassette innerhalb der vergangenen Dekade.

Ebenfalls beliebt ist der „Guardians oft he Galaxy“-Soundtrack, gefolgt von Kylie Minogues „Golden". Billie Eilish‘ Debüt-Album „When We All Fall Asleep, Where Do We Go!" rangiert auf dem fünften Platz mit 4.000 Kopien. Die Official Charts Company hat alle Platzierungen aufgelistet.