Digital Life
23.01.2017

Kein Kleben und Kratzen mehr: Digitale Vignette ab 2018

Ab Dezember 2017 soll die Autobahnvignette digital per App oder auf der Website der ASFINAG gekauft werden. Die Vignette ist an das Kennzeichen gebunden.

Ab dem kommenden Jahr ist Schluss mit Kleben und Kratzen: Ab Dezember 2017 wird es für die Autobahnmaut auch eine digitale Vignette geben. Dafür muss das Bundesstraßen-Mautgesetz geändert werden, die entsprechende Novelle geht diese Woche in Begutachtung. Die digitale Vignette wird gemeinsam mit dem Kennzeichen registriert.

Sie wird denselben Preis und dieselbe Gültigkeit wie die klassische Vignette haben. Der Kauf ist über die Website der ASFINAG und eine Smartphone-App möglich. Der Verkauf der digitalen Vignette beginnt mit dem Verkauf der Jahresvignette 2018 am 1. Dezember 2017. "Wer nicht mehr auf der Windschutzscheibe kratzen und kleben will, hat nun eine bequeme Alternative. Die digitale Vignette bringt auch Vorteile für Wechselkennzeichenbesitzer, die zukünftig nur mehr eine digitale Vignette für ihre Fahrzeuge kaufen müssen", so Verkehrsminister Jörg Leichtfried (SPÖ) in einer Aussendung am Montag.

Aus der Aussendung geht nicht hervor, wie die digitale Vignette überprüft wird. Technisch wäre dies durch automatische Kennzeichenscanner möglich. Ob diese ab 2018 zur Kontrolle der Vignette eingesetzt werden, ist nicht bekannt.