© Kinderfreunde/Edinger

Österreich
11/17/2011

Kinderfreundliche Orte im Web

Kinderfreunde starten Webprojekt mit Landkarte

Eine Kinderlandkarte von den Kinderfreunden und Roten Falken soll künftig im Web aufzeigen, wo sich der nächste Spielplatz befindet oder ein kinderfreundliches Restaurant. Das Mitmach-Webprojekt wurde am Donnerstag offiziell gestartet.

Derzeit gibt es rund 500 Einträge auf der Karte, deren Basis Google Maps bildet. Viele davon sind Kinderfreunde-Einrichtungen. Doch bald sollen weitere Orte hinzukommen. Nach einer Registrierung können die Benutzer der Website nämlich selbst Vorschläge einbringen. Die selbst getätigten Einträge werden vor ihrer Freischaltung auch überprüft. Dadurch soll ein Missbrauch des Portals verhindert werden.

„Wir hoffen, dass eine lebhafte Community von Eltern, Kindern und Jugendlichen entsteht, die sich über familienfreundliche Orte austauschen und ihre Lieblingsorte mit allen anderen teilen“, sagte Jürgen Wutzlhofer, Bundesgeschäftsführer der Österreichischen Kinderfreunde, bei der Präsentation.

Die Website könnte auch Anlass bieten, in der eigenen Gemeinde, dem eigenen Bezirk oder Ort, wo es an kinderfreundlichen Einrichtungen mangelt, solche zu verlangen und vor allem zu fordern, dass vom Spielplatz angefangen bis zur Verkehrslösung, Kinder und Jugendliche in die Planung mit einbezogen werden.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.