FILE PHOTO: Representations of cryptocurrencies Bitcoin, Ethereum, DogeCoin, Ripple, Litecoin are placed on PC motherboard in this illustration taken

© Reuters / Dado Ruvic

Digital Life

Kryptowährungen im Wert von 120 Millionen Dollar gestohlen

Die dezentrale Finanzplattform BadgerDAO wurde am Mittwoch Ziel eines Cyberangriffs. Dabei wurden mehrere Krypto-Wallets geleert. Laut der Blockchain-Sicherheitsanalysefirma Peckshield, die den Angriff untersucht, wurden Kryptowährungen im Wert von 120 Millionen Dollar gestohlen.

Die Untersuchungen dauern noch an. BadgerDAO soll Nutzer*innen aber mitgeteilt haben, dass die Angreifer*innen Schadcode in die Benutzeroberfläche ihrer Website implementiert hätten, berichtet The Verge. Transaktionen, die durchgeführt wurden, während das Skript aktiv war, seien abgefangen und an eine von den Angreifer*innen gewählte Adresse übertragen worden.

Der Schadcode soll sich seit 10. November auf der Website befunden haben. Um zu verhindern, dass er entdeckt wird, sollen die Angreifer*innen ihn nur in zufälligen Intervallen aktiviert haben.

Nachdem BadgerDAO über den Angriff Kenntnis erlangte, fror das Unternehmen sämtliche automatisierten Transaktionen ein und riet Nutzer*innen, die Adresse der Angreifer*innen zu blockieren.

Unklar ist bisher, wie der Code auf die Website gelangen konnte. Vermutet wird, dass dabei eine Schwachstelle in einer Schnittstelle ausgenutzt wurde über die die Multi-Faktor-Authentifizierung umgangen werden konnte.

Mehr News zu Bitcoin und anderen Kryptowährungen lest ihr auf unserem Krypto-Channel futurezone.at/krypto.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare