Digital Life
04.10.2016

Mastercard lässt Kunden mit Selfies bezahlen

Mastercard startet mit der Identity Check Mobile App in Österreich und Deutschland. Statt eines Passworts wird die Zahlung beim Online-Shopping mit einem Selfie bestätigt.

Mastercard bringt die Identity Check Mobile App nach Österreich, Deutschland und zehn weitere europäische Länder. Laut Pressemitteilung ist die App ab sofort verfügbar, im Play Store und App Store sind sie aber noch nicht für österreichische User freigegeben. Dies wird vermutlich im Laufe der nächsten Tage passieren. Ursprünglich ging das Kreditkartenunternehmen davon aus, dass die App erst 2017 in Österreich verfügbar sein wird.

Mit der App ist es möglich, beim Online-Shopping das Passwort durch biometrische Verfahren zu ersetzen. Anstatt ein Passwort am Computer oder Notebook eingeben zu müssen, wird ein Selfie mit dem Smartphone gemacht. Um zu verhindern, dass jemand ein Foto des Users ausdruckt und vor die Frontkamera des Smartphones hält, muss bei der Selfie-Zahlung gezwinkert werden.

Ist das Smartphone mit einem Fingerprintscanner ausgestattet, kann auch der Fingerabdruck zum Bezahlen genutzt werden. Der weltweite Rollout der App ist für 2017 vorgesehen.

Update: Wie ein Mastercard-Sprecher erklärt,startet nicht die "Mastercard Idenfity Check App" für den Endkunden. Die „ Mastercard Identity Check Application“ ist per sofort in Österreich verfügbar. Allerdings handelt es sich dabei im ersten Schritt nicht um eine App für den Endkunden, sondern um eine Plattform bzw. einen Service von Mastercard für seine Partner im bargeldlosen Zahlungsverkehr. Es liegt an den Partnern, diese Technologie zu implementieren und den Konsumenten zugänglich zu machen. Bei diesem Schritt unterstützt Mastercard seine Partner!