Digital Life
08.12.2018

Microsoft zieht fehlerhaftes Windows-10-Update zurück

Nachdem Nutzer von Problemen mit Bluescreens berichtet hatten, wurde die Auslieferung gestoppt.

Das Windows-10-Update KB4467682 wird nicht mehr ausgeliefert. Nutzer, die es auf einem Surface Book 2 installiert hatten, berichteten von Abstürzen, Bluescreens und nicht mehr startbaren Geräten (die futurezone berichtete). Microsoft hat jetzt reagiert und das Update vorerst auf Eis gelegt, wie heise berichtet. Das Update war erst am 27. November erschienen und sollte diverse Fehler im Betriebssystem beheben.

Blauer Bildschirm

Wenige Tage nach der Freigabe berichteten Besitzer von "Surface Book 2"-Geräten, dass ihre Systeme nach der Installation von Bluescreens heimgesucht wurden. Microsoft hat die Probleme bestätigt und vorerst zur Deinstallation des Updates auf betroffenen Geräten geraten. Die Auslieferung wurde für Surface-Book-2-Geräte zudem gestoppt. Danach berichteten auch Systemadministratoren von Problemen mit dem Update. Jetzt hat Microsoft die Auslieferung komplett eingestellt.

Sicherheitsprobleme sollen dadurch keine entstehen. Das Update enthielt keine Patches für Sicherheitslücken, eine Deinstallation sollte also keine bereits geschlossenen Einfallstore für Angreifer wieder öffnen. Das nächste Update, das am 11. Dezember erscheinen soll, wird die Fehler, die mit der zurückgezogenen Variante behoben werden sollten, wieder ausbessern.