Norman Reedus und futurezone-Redakteur Florian Christof sehen sich immerhin zu 45 Prozent ähnlich

© Screenshot

Digital Life
06/06/2015

Microsofts Website TwinsOrNot.net erkennt Doppelgänger

Auf TwinsOrNot.net kann man zwei Fotos hochladen und so klären, ob sich die beiden Personen tatsächlich ähnlich sehen.

Nach der Alters-Rate-Website How-Old.net hat Microsoft eine weitere Website online gestellt, die Gesichter analysiert. Auf TwinsOrNot.net werden zwei Porträtfotos hochgeladen. Nach ein paar Sekunden bekommt man eine Auswertung in Prozent, wie ähnlich sich die Personen sehen. Dazu gibt es noch Kommentare wie „wahrscheinlich nicht einmal vom selben Planeten“ oder „OMG, Klone!“

Laut dem Software-Entwickler wurde TwinsOrNot.net in vier Stunden mit Hilfe von Microsofts Gesichtserkennungs-API erstellt. Die Website ist entstanden um die API zu bewerben und um zu zeigen, wie einfach man damit neue Dienste und Services erstellen kann.