Digital Life
25.07.2018

Model postet Selfie mit totem Vater auf Instagram, erntet heftige Kritik

Ein serbisches Model hat ein Selfie mit ihrem toten Vater aufgenommen und auf Instagram geteilt. Dafür bekam sie einen heftigen Shitstorm ab.

Wie man mit dem Tod im Netz umgehen soll, ist viel diskutiert. Ähnlich wie im Offline-Dasein gibt es auch für das Internet keine wirklich gültige Anleitung für die Online-Trauer.

Dafür gibt es aber zahlreiche Beispiele, wie Trauer in sozialen Netzwerken nicht sein sollte. Ein herausragendes Exempel liefert dieser Tage das serbische Model Jelica Ljubicic.

Sie lässt ihre Instagram-Follower wissen, dass ihr Vater gestorben ist: Allerdings nicht mit einem würdevollen Foto des Verstorbenen. Ganz im Gegenteil: Das Model nimmt eine klassische Instagram-Selfie-Pose samt Duckface an, positioniert sich vor dem Sterbebett und nimmt ein Foto auf, das ihren gerade erst verstorbenen Vater im Hintergrund zeigt.

Shitstorm gegen Model

Was folgte, ist ein riesiger Shitstorm, der sich über dem Model und seinem unpassenden Posting entladen hat. "Nur eine kranke Person kann so etwas posten", schrieb eine Nutzerin unter dem Bild. "Ich kann nicht glauben was ich gerade gesehen habe. Nein, es gibt keine Hoffnung für diese Welt", schreibt ein anderer.

Als Reaktion auf die wohl unerwartet scharfe Kritik hat Ljubicic gleich ihren gesamten Instagram-Account vom Netz genommen.