Digital Life
03/18/2019

MySpace verliert sämtliche Musik aus den Jahren 2003 bis 2015

Sämtliche Musik, die in zwölf Jahren auf die Social-Media-Seite hochgeladen wurde, ging verloren. Backup gibt es keines.

Lange galt MySpace als eine der ersten Adressen im Web, wenn es um neue Musik ging. Obwohl diese Zeiten bereits längst vorbei sind, konnte das soziale Netzwerk im Laufe der Jahre ein umfangreiches Archiv an Songs anhäufen. Ein großer Teil dessen ging nun verloren. Das berichtet unter anderem BoingBoing unter Berufung auf einen entsprechenden Reddit-Thread.

Die Probleme beim Abspielen von Titeln begannen demnach bereits vor einem Jahr. Damals gab MySpace an, an dem Problem zu arbeiten. Mittlerweile geben die Betreiber der Seite jedoch zu, dass im Zuge einer Serverumstellung ein großer Teil des Archivs verloren ging. Konkret betroffen sind alle Musikstücke, die zwischen 2003 und 2015 hochgeladen wurden, also höchstwahrscheinlich Millionen von Musikstücken. Laut dem MySpace-Support gibt es keine Möglichkeit, sie zu retten. Ein Backup existiert also offensichtlich nicht. 

Für immer weg

Besonders bei unbekannteren Bands, die sich mittlerweile aufgelöst haben, war MySpace der einzige Ort, an dem die entsprechende Musik noch zu finden war. Das beklagen auch zahlreiche Reddit-Nutzer, die teilweise die Stücke ihrer eigenen früheren Bands sonst nirgends abgesichert hatten. Der Vorfall zeigt einmal mehr, dass man sich mit seinen Daten nicht nur auf einen Cloud-Anbieter verlassen und immer eine Sicherheitskopie anlegen sollte.