Digital Life
30.08.2018

Nacktfoto-Skandal um US-Promis: Mann muss acht Monate in Haft

Mit Phishing-Mails ist der Amerikaner an die E-Mail-Konten von Hollywoodstars gekommen.

Im Nacktfoto-Skandal um US-Promis muss ein 26 Jahre alter Amerikaner für acht Monate in Haft. Das gab die Staatsanwaltschaft im US-Bundesstaat Connecticut am Mittwoch bekannt. Der Mann hatte sich schuldig bekannt, in Computer eingedrungen zu sein. Er war einer von vier Männern, die 2014 festgenommen wurden, nachdem zahlreiche intime Fotos und Videos von Stars im Netz veröffentlicht worden waren.

Der Täter hatte sich monatelang illegal Zugang zu Cloud-Diensten von Prominenten wie Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence, Schauspielerin Kirsten Dunst oder Sängerin Ariana Grande verschafft. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft benutzte der Mann Phishing-Mails.

 

Zusätzlich zu den acht Monaten Haft wurde anschließend eine dreijährige Bewährungszeit verhängt. Laut einem Bericht im Guardian hatte die Staatsanwaltschaft eine Haft von zehn bis 16 Monaten gefordert. Die Verteidigung hingegen wollte fünf Monate Haft gefolgt von fünf Monate Hausarrest.

Die anderen im Zusammenhang mit dem Fall festgenommenen Männer wurden jeweils zu Strafen zwischen neun und 18 Monaten verurteilt.