Digital Life
17.12.2018

Neue weltweite Hacker-Attacke auf Drucker angelaufen

Der Angreifer erzählt, was hinter der Aktion steckt und was er theoretisch mit den Geräten anstellen könnte.

Tausende User dürften heute ein ungewöhnliches Plakat im Drucker gefunden haben. Darauf zu lesen ist eine Aufforderung, den bekannten und beliebten YouTuber PewDiePie zu unterstützen. Nicht jedoch von ihm sondern einem wohl eingefleischten und technisch-begabten Fan ist die neuerliche weltweite Attacke ausgeführt worden. Gegenüber der britischen BBC erklärt dieser, wie wichtig es sei, seine Geräte zu schützen, da diese oft sehr leicht zerstört oder sogar zu Manipulations-Zwecken genutzt werden können.

Gefährliche Möglichkeiten

So sei es etwa möglich, die Chips der Drucker in einer Schleife immer und immer wieder neu beschreiben zu lassen, was sie relativ bald an das Ende ihrer Lebenszeit bringt. Während ein Dokument gedruckt wird, könnte man es zudem auslesen oder sogar Inhalte darauf modifizieren. Unklar bleibt jedoch, wie genau sich solche Angriffe gegen einen bestimmten Haushalt oder ein Büro richten können. Der Hacker behauptet jedenfalls, er habe es bereits geschafft, über 100.000 Geräte für ihn drucken zu lassen.

User in Großbritannien, den Vereinigten Staaten, Argentinien, Spanien, Australien und Chile haben Fotos des ungewöhnlichen Ausdrucks gepostet. Er fordert seine Rezipienten auf, den aktuell erfolgreichsten YouTuber PewDiePie zu abonnieren und dem indischen Musiklabel T-Series zu entfolgen, das beinahe schon über die gleiche Anzahl an Fans verfügt. In den weiteren Anweisungen will der Hacker aber auf das Sicherheitsthema aufmerksam machen. So soll unter anderem der Hashtag #PrinterHack2 geteilt und der Drucker besser geschützt werden.