Boeing results

© EPA / ANDY RAIN

Digital Life
02/07/2020

Neues Software-Problem bei Boeing 737 Max aufgetaucht

Der Fehler betrifft diesmal eine Kontrollleuchte des Stabilisator-Systems, wie es am Donnerstag hieß.

In Boeings Krisen-Flieger 737 Max ist erneut ein Software-Problem entdeckt worden. Das gab das Unternehmen am Donnerstag bekannt, wie CNN berichtet. Demnach leuchtet ein Kontrolllämpchen länger, als es eigentlich sollte. Integriert ist es in das Stabilisator-Trimmsystem, das die Nase des Flugzeugs anhebt und absenkt. 

Laut Boeing wurde das Problem beim Flugtest der aktualisierten Software entdeckt."Wir nehmen eine Änderung an der Software vor, bevor die Flotte wieder in Betrieb genommen wird, um sicherzustellen, dass diese Kontrollleuchte nur wie vorgesehen leuchtet", so ein Statement des Flugzeugbauers.

Laut dem Unternehmen soll das Flugzeug aber trotz des Problems wie geplant ab Mitte des Jahres wieder fliegen. 

Hintergrund

Boeings 737 Max darf nach zwei Abstürzen mit insgesamt 346 Toten seit Mitte März 2019 nicht mehr abheben - das Verbot gilt weltweit. Als entscheidende Ursache der verheerenden Unglücke gilt eine fehlerhafte Steuerungsautomatik der Boeing-Flugzeuge.

Für den Airbus-Rivalen ist der Ausfall der 737 Max eine enorme Belastung, die hohe Sonderkosten und Imageschäden verursacht hat. Der Flugzeugtyp war bis zu den Abstürzen Boeings bestverkauftes Modell und einer der wichtigsten Gewinnbringer.