© Volkswagen AG

Digital Life
04/09/2019

Neuzulassungen von E-Autos legen stark zu

Während die Neuzulassungen der Pkw mit Verbrennungsmotor stark zurückgingen, wächst der Markt für E-Autos rasant.

Die Auto-Neuzulassungen sind in den ersten drei Monaten 2019 um fast 11 Prozent eingebrochen. Benzinbetriebene Pkw gingen um rund 9 Prozent zurück, dieselbetriebene um fast 17 Prozent. Einen kräftigen Anstieg gab es hingegen bei den Zulassungen von E-Autos (+59 Prozent). Allerdings stellten Pkw mit Elektroantrieb nur einen Anteil von rund 3 Prozent an den Neuzulassungen.

Diese Daten gab die Statistik Austria am Dienstag bekannt. VW war mit einem Anteil von rund 17 Prozent zwar nach wie vor die Pkw-Marke mit den meisten Neuzulassungen, allerdings wurden im ersten Quartal zweistellige Rückgänge verbucht.

Nutzfahrzeuge wachsen stärker

Die Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen insgesamt sanken von Jänner bis März um rund 6 Prozent auf 104.836.

Anders entwickelte sich der Nutzfahrzeugmarkt, wo bei Lastkraftwagen der Klasse N3 (+11,5 Prozent), bei land- und forstwirtschaftlichen Zugmaschinen (+33,2 Prozent) sowie bei Sattelzugfahrzeugen (+10,5 Prozent) kräftige Zuwächse bei den Neuzulassungen verzeichnet wurden.

Bei Zweirädern wurden mehr Motorräder (+42,2 Prozent) und Motorfahrräder (+20,6 Prozent) neu zugelassen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.