Digital Life
01/19/2018

Norwegen: Bis 2040 nur noch E-Flugzeuge auf Kurzstrecken

Bis 2040 sollen Kurzstreckenflugzeuge in Norwegen rein elektrisch fliegen. Norwegen ist damit das erste Land der Welt mit derartigen Plänen.

Der Geschäftsführer des Flughafenbetreibers Avinor, Dag Falk-Petersen, kündigte an, dass Flüge, die bis zu 1,5 Stunden dauern, mit rein elektrisch betriebenen Flugzeugen geflogen werden können. Das betrifft von der Distanz her nicht nur Inlandsflüge, sondern auch Flüge in umliegende skandinavische Länder.

Ab 2025 soll eine erste Strecke mit einem kleinen Elektroflugzeug mit 19 Sitzplätzen erprobt werden, berichtet Golem.de. Ab 2040 soll die Ansage dann für alle Flüge von bis zu 1,5 Stunden gelten.

Noch keine Modelle

Einziges Problem bei der Ankündigung: Boeing und Airbus untersuchen derzeit den möglichen Bau von E-Flugzeugen, aber noch fehlt ein entsprechendes Modell mit einer Zulassung. Airbus konzentriert sich derzeit auf die Entwicklung eines Hybridmodells gemeinsam mit Siemens und Rolls-Royce. Der Erstflug damit ist für 2020 geplant.

Norwegen ist im E-Auto-Bereich derzeit bereits ganz vorne dabei. Zudem laufen dort auch bereits zahlreiche E-Schifffahrtsprojekte ähnlich dem Tesla-Schiff in den Niederlanden.