Zur mobilen Ansicht wechseln »

Österreich ORF rechtfertigt GIS mit Facebook-Video.

Foto: Berger
Der ORF reagiert mit einem „Faktencheck“-Video auf die neu entbrannte Diskussion rund um die GIS-Gebühren.

In den letzten Wochen ist eine Diskussion rund um die GIS (Gebühren Info Service GmbH) entflammt. Befeuert wurde sie unter anderem von den Neos, die unter dem Motto „GIS abdrehen“ 50.000 Unterschriften sammeln wollen. Demnach solle der ORF künftig über eine Medienförderung aus dem Bundesbudget finanziert werden.

Der ORF selbst reagiert auf die Diskussion am Mittwoch mit einem Facebook-Video, in dem die Gebühr laut eigenen Angaben einem „Faktencheck“ unterzogen wird. Dabei wird etwa auf die Fragen eingegangen, wofür die Gebühren genutzt werden und ob der ORF zu wenig spare.

Die Resonanz auf dem Online-Netzwerk ist groß. Wenige Stunden nach Veröffentlichung zählte das Video bereits über 33.000 Aufrufe und wurde hundertfach kommentiert und geteilt. 

(futurezone) Erstellt am 30.11.2016, 13:51

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!