© APA/AFP/FREDERIC J. BROWN / FREDERIC J. BROWN

Digital Life
04/01/2019

„RIP Harambe“: Elon Musk veröffentlicht Rap-Song

Der Tesla-CEO hat anscheinend Rapper-Ambitionen und nennt sich auf Twitter ab sofort „Jung Musk“.

Neben Elektroautos, Raumfahrt und Tequila hat Elon Musk nun eine weitere Leidenschaft entdeckt: Cloudrap. Am Samstag veröffentlichte der Tesla-CEO auf Soundcloud ein rund dreiminütiges Musikstück mit dem Titel „RIP Harambe“. Auf Twitter nennt sich Musk nun außerdem „Jung Musk“.

Der Titel ist eine Anspielung auf einen Vorfall in einem Zoo in Cincinnati, wo 2016 ein Gorilla namens Harambe erschossen wurde, nachdem ein Kind in das Gehege fiel. „RIP Harambe“ wurde daraufhin zum Internet-Meme. „RIP Harambe/Sipping on some Bombay/We on our way to heaven/Amen, Amen,“ heißt es in dem Song. und weiter: „RIP Harambe/Smoking on some strong/In the gorilla zoo/And we thinking about you.“

 "Musiklabel gescheitert“

Kurz nach der Veröffentlichung des Stücks, schrieb der 47-jährige via Twitter noch: „Ich bin enttäuscht, dass mein Musiklabel gescheitert ist“. Das Lied ist bei Soundcloud mit dem Benutzer "Emo G Records" hochgeladen worden.

Angesichts des Kalenderdatums ist eher davon auszugehen, dass die Aktion ein Aprilscherz ist, als dass Musk tatsächlich längerfristige Rap-Ambitionen hegt. Allerdings wäre es auch nicht das erste Mal, dass der 47-Jährige mit schrägen Aktionen auffällt.